Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fragen_und_antworten:darf_der_das

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

fragen_und_antworten:darf_der_das [2012/10/01 08:40] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
 +
 +**Darf ​ der das ? ** 
 +
 +
 +(aktualisiert 25.05.2007)
 +
 +
 +----
 +
 +
 +Immer wieder erreichen den Personalrat Anfragen, ​ wie:
 +
 +
 +"Darf mein Chef mir  eigentlich kündigen ?"
 +
 +
 +"Kann mir meine  Oberschwester eine Abmahnung erteilen ?"
 +
 +
 +"Hat mein Abteilungsleiter ​ das Recht, meine Arbeitszeit ohne mein  Einverständnis zu ändern ?"
 +
 +
 +Da offensichtlich bei vielen Mitarbeitern - aber  scheinbar auch so manchem Vorgesetzten - diesbezüglich Unsicherheiten bestehen, ​ wollen wir versuchen, Ihnen Antworten auf diese und ähnliche Fragen des  alltäglichen Arbeitsrechts an unserer Einrichtung zu geben.
 +
 +
 +**//​Wer ​ darf was an Ihrem Arbeitsvertrag ändern?// ** 
 +
 +
 +Als Faustregel gilt: **Alles**, was in unmittelbarem **Zusammenhang ​ mit** dem Inhalt des **Arbeitsvertrages** steht, kann **nur direkt ​ zwischen Ihnen** - als betroffenem Arbeitnehmer - **und dem Geschäftsbereich Personal** - als in Personalangelegenheiten befugter Arbeitgebervertreter - **geregelt** werden.
 +
 +
 +Das betrifft insbesondere:​
 +
 +
 +- Arbeitsaufgabe
 +
 +
 +- Entgeltgruppe
 +
 +
 +- Arbeitszeitumfang
 +
 +
 +- Beendigung des Arbeitsverhältnisses
 +
 +
 +Die **Änderung des Arbeitsvertrages** in einem oder  mehreren dieser Punkte ist entweder **einvernehmlich ** (per Änderungsvertrag ​ zu einem Wirksamkeitstermin,​ der zwischen dem Geschäftsbereich Personal und MitarbeiterIn ​ auszuhandeln ist) oder im Rahmen einer **Kündigung bzw. Änderungskündigung** (unter Einhaltung der Kündigungsfristen!) möglich.
 +
 +
 +Sollte Ihr **Chef**, Ihre **Oberschwester**,​ Ihr **Abteilungsleiter** usw. den Wunsch verspüren, an Ihrem **Arbeitsvertrag Korrekturen** vornehmen ​ zu wollen, muss er sich mit einem sachlich begründeten **Antrag an** **den** **Geschäftsbereichsleiter Personal**, Herrn Hauke, wenden.
 +
 +
 +Dieser befindet dann nach Prüfung ​ der Sach- und Rechtslage über diesen Antrag.
 +
 +
 +Soll dem Antrag stattgegeben werden, wird im Regelfall der  Kontakt mit dem Mitarbeiter aufgenommen,​ um eine **einvernehmliche Veränderung ​ des Arbeitsvertrages** zu erzielen.
 +
 +
 +Doch **Vorsicht**,​ wer unüberlegt sein Einverständnis ​ erklärt, beraubt sich u. U. schnell wertvoller Rechte, denn **unterschrieben ​ ist unterschrieben …** 
 +
 +
 +Also, Ruhe bewahren und **Bedenkzeit** (mind. 1 Tag) **erbitten**! ​ Sollte diese Ihnen jedoch verweigert werden, ist äußerste Achtsamkeit geboten. ​ **Unterschreiben Sie nichts vorschnell !** 
 +
 +
 +Hören Sie sich das "​Angebot"​ des  Änderungsvertrages gut an, fragen Sie bei Unklarheiten nach den Auswirkungen, ​ machen Sie sich Notizen und bestehen Sie auf eine Unterbrechung des Gesprächs. **Nehmen ​ Sie Kontakt mit Ihrem Personalrat auf!** Gemeinsam schätzen wir die  Konsequenzen für Sie ein und suchen nach Lösungsmöglichkeiten. Lassen Sie  sich nicht verunsichern;​ noch keinem Mitarbeiter ist ein wirklich gutes Angebot ​ "durch die Lappen gegangen",​ nur weil er sicherheitshalber den  Personalrat um Unterstützung gebeten hat.
 +
 +
  
fragen_und_antworten/darf_der_das.txt · Zuletzt geändert: 2012/10/01 08:40 (Externe Bearbeitung)