Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


pr

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung Beide Seiten der Revision
pr [2020/04/10 16:17]
pruka01
pr [2020/12/02 10:26]
pruka03
Zeile 1: Zeile 1:
-|{{:pr:sonstiges:ostern2020:ostern2020.jpg?nolink&636x834  |ostern2020.jpg}}|<font 24px/24px;;inherit;;inherit>Auch in diesem Jahr \\ +**02.12.2020 - heute Personalratswahlen** 
-(trotz dem C-Wort) \\ + 
-wünscht Ihnen Ihr Personalrat ein \\ +Heute haben Sie liebe Kolleginnen und Kollegen die Chance, sich einen neuen Personalrat zu wählen. 
-Frohes Osterfest !</font>|+ 
 +{{  :pr:medien:prwahl:2020:öffnung_wahllokale.jpg|öffnung_wahllokale.jpg    }} 
 + 
 +**19.11.2020 - Trotz Corona - Personalratswahlen am 2.12.2020** 
 + 
 +Unsere Landesregierung hatte die im Frühjahr 2020 nach 5 Jahren mal wieder fälligen Personalratswahlen verschoben ... wegen Corona. 
 + 
 +Jetzt im Dezember sollen die Wahlen aber auf jeden Fall stattfinden. :-x;-) 
 + 
 +Für die Wahl des Personalrates am Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R. wurde nur ein Wahlvorschlag eingereicht. Deshalb findet auch diesmal für den Personalrat des Uniklinikums eine Personenwahl statt.  
 + 
 +Die Bewerber finden Sie auf dem Wahlplakat der ver.di. 
 + 
 +{{  :pr:medien:prwahl:2020:wahlplakat2020_1.jpg|wahlplakat2020_1_.jpg    }} 
 + 
 + 
 +Zum Runterladen klicken Sie hier: {{  :pr:medien:prwahl:2020:wahlplakat2020_1.pdf|PDF    }} 
 + 
 +** 18.10.2020 - Fragen rund um Corona** 
 + 
 +Rund um Corona haben Beschäftigte immer wieder viele Fragen. Nicht alle sind ganz einfach zu beantworten. Wir geben uns Mühe, am Telefon so schnell wie möglich zu reagieren. 
 + 
 +Manchmal ist Nachlesen aber auch hilfreich. Ver.di hat seine "Fragen & Antworten zu Corona für Beschäftigte" online aktualisiert. Zu finden [[https://gesundheit-soziales.verdi.de/coronavirus/++co++c01b8006-6f3d-11ea-9a9a-001a4a160100|hier]] 
 + 
 +**10.11.2020 - Personalrat - Newsletter November 2020** 
 + 
 +Was wir noch sagen wollten ... 
 + 
 +Im aktuellen Newsletter wollen wir ein paar Antworten und Zwischenstände auf Fragen geben, die Sie uns im Vorfeld unseres Personalrats-Podcast aus dem Oktober gestellt haben. 
 +u.a. zu folgenden Themen: **Coronaprämie, Quarantäneregeln, Fahrradparkhaus, Jobrad** 
 + 
 +Um den Newsletter lesen und herunterladen zu können, klicken Sie: {{:pr:sonstiges:pr_newsletter_11_2020.pdf|hier}} 
 + 
 + 
 +**16.10.2020 - Jetzt gibt's was auf die Augen: Personalräte per Podcast** 
 + 
 +Lange Zeit wurde schon darüber nachgedacht, wie man uns, die Personalräte, den Kollegen näher bringen kann. Die klassische Form der Personalversammlung ist in diesen Tagen ja eher schwierig durchzuführen. So ist jetzt ein (für uns) neues Format entstanden: der Podcast. Eigentlich ist es eher ein Vidcast oder Vodcast. Momentan liegen die Videodaten auf dem Medienserver in unserem MRZ. Ein Login ist mit dem Windows Login möglich bzw. nötig. 
 + 
 +Gucken Sie es sich an und schreiben Sie uns eine Mail, wie es Ihnen gefallen hat. 
 + 
 +Hier geht es zum [[https://mediaweb.med.uni-magdeburg.de/Mediasite/Play/9e124cd3180d4124b3891137b5a05a081d|PR-VideoCast]] 
 + 
 +{{:pr:medien:podcast:videopodcast.jpg?nolink&644x325|videopodcast.jpg}} 
 + 
 +**27.08.2020 - Gibt's die Personalräte eigentlich noch?** 
 + 
 +… diese Frage wird uns in der letzten Zeit immer mal wieder gestellt. 
 + 
 +Und - diese Frage ist durchaus berechtigt! 
 + 
 +Wir haben uns als Personalräte in der Universitätsmedizin seit Beginn der Corona-Pandemie bei der betriebsöffentlichen Selbstdarstellung bewusst zurückgehalten. 
 + 
 +Durch das Personalvertretungsgesetz sind wir zu einer gewissen Loyalität gegenüber dem Klinikumsvorstand verpflichtet. In der Phase einer Pandemie würden offen ausgetragene Meinungsverschiedenheiten zwischen Vorstand und Personalräten die Mitarbeiterschaft zusätzlich verunsichern. Deshalb haben wir in erster Linie hinter verschlossenen Türen versucht, unseren Job im Sinne unserer Kollegen zu machen und mussten dort, oft sehr deutlich werden. 
 + 
 +Vieles hätte – auch bei der Bewältigung der Herausforderungen durch Corona – in den letzten Monaten besser laufen können, wenn nicht ständig persönliche Eitelkeiten, Machtspiele und Neiddiskussionen zu Blockaden und mieser Stimmung geführt hätten. Gute Leute verlassen das Uniklinikum – in den seltensten Fällen lockt das Geld! 
 + 
 +Corona ist für uns alle inzwischen Alltag geworden. Somit wird’s Zeit, dass die beiden Personalräte hier im Haus auch wieder öffentlich die Probleme beim Namen benennen und „Klartext reden“. 
 + 
 +Am besten eignet sich dafür immer eine Mitarbeiterversammlung. Leider lässt sich der zentrale Hörsaal auf Grund der Corona-Vorschriften derzeit nur mit 40 Personen nutzen. Eine Mitarbeiterversammlung im Stadion, in den Messehallen oder auf der Seebühne wäre eine Alternative – aber wir Personalräte halten die dadurch entstehenden Kosten für völlig unangemessen. 
 + 
 +Deshalb haben sich die beiden Personalräte in der Unimedizin diesmal ein etwas anderes Profil überlegt. Wir werden ein paar Video-Podcasts drehen – in denen wir ganz offen auf Ihre Fragen antworten wollen. 
 + 
 +Geplant ist, diese Podcasts spätestens Anfang Oktober auf den Intranetseiten online zu stellen. Wir möchten Sie als Beschäftigte auf diesem Weg ausdrücklich ermuntern, uns Ihre – gerne auch kritischen - Fragen zu stellen. Per Telefon, per Mail – wie Sie wollen. 
 + 
 +Mit herzlichen Grüßen 
 + 
 +PD Dr. Christine Schneemilch Personalrat der Otto-von-Guericke Universität 
 + 
 +Markus Schulze Personalrat des Universitätsklinikums A.ö.R. 
 + 
 +Das komplette Flugblatt - auch mit einer kleinen Auflistung, was uns Personalräte in den letzten Monaten so erregt und bewegt hat, finden Sie {{:pr:medien:prinfo:2020-08_gibt_s_die_personalraete_noch.pdf|PDF hier }}
  
 **20.03.2020 - Aktuelle Informationen für Mitarbeiter in der Corona-Krise** **20.03.2020 - Aktuelle Informationen für Mitarbeiter in der Corona-Krise**
Zeile 115: Zeile 185:
 //Wann kommen nun die Taler?// //Wann kommen nun die Taler?//
  
-Sorry - das wird noch einige Zeit dauern. \\ +Sorry - das wird noch einige Zeit dauern. \\ Für die technische Umsetzung verlangt die Bezügestelle konkret formulierte Änderungstarifverträge.
-Für die technische Umsetzung verlangt die Bezügestelle konkret formulierte Änderungstarifverträge.+
  
 Genau da liegt das Problem. Die gibt es noch nicht einmal für den im März dieses Jahres zwischen der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und den Gewerkschaften ausgehandelten Abschluss zum Tarifvertrag der Länder (TVL). Zuletzt hatten sich beide Seiten am 01.07.2019 getroffen, um die offenen Punkte im Rahmen von Redaktionsverhandlungen zu erörtern – und konnten keine Verständigung erzielen. Es gibt noch sehr viele strittige Punkte zwischen beiden Seiten. Unter anderem geht’s um: Genau da liegt das Problem. Die gibt es noch nicht einmal für den im März dieses Jahres zwischen der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und den Gewerkschaften ausgehandelten Abschluss zum Tarifvertrag der Länder (TVL). Zuletzt hatten sich beide Seiten am 01.07.2019 getroffen, um die offenen Punkte im Rahmen von Redaktionsverhandlungen zu erörtern – und konnten keine Verständigung erzielen. Es gibt noch sehr viele strittige Punkte zwischen beiden Seiten. Unter anderem geht’s um:
Zeile 133: Zeile 202:
 Sobald die Texte aus Berlin vorliegen, werden wir die Änderungsverträge schreiben. Im Anschluss werden wir dann auch für jedermann lesbare Texte und Tabellen auf dieser Homepage des Personalrates veröffentlichen – so wie immer. Sobald die Texte aus Berlin vorliegen, werden wir die Änderungsverträge schreiben. Im Anschluss werden wir dann auch für jedermann lesbare Texte und Tabellen auf dieser Homepage des Personalrates veröffentlichen – so wie immer.
  
-Ein kleines Trostpflaster für unsere Auszubildenden: Für Sie sieht es etwas besser aus. Die Änderungstarifverträge für die Azubis haben wir schon geschrieben. Aktuell sind diese in der Prüfung bei der Dienststelle. \\ +Ein kleines Trostpflaster für unsere Auszubildenden: Für Sie sieht es etwas besser aus. Die Änderungstarifverträge für die Azubis haben wir schon geschrieben. Aktuell sind diese in der Prüfung bei der Dienststelle. \\ Wenn Ihnen am Ende des Sommers Auszubildende gegenübertreten, die ein Lächeln in den Augen haben, liegt das vielleicht daran, dass diese kurz zuvor ihre Entgeltnachweise geöffnet haben.
-Wenn Ihnen am Ende des Sommers Auszubildende gegenübertreten, die ein Lächeln in den Augen haben, liegt das vielleicht daran, dass diese kurz zuvor ihre Entgeltnachweise geöffnet haben.+
  
 **Personalversammlung für die Mitarbeiter des Uniklinikums, die in der Anstalt öffentlichen Rechts (A.ö.R.) beschäftigt sind** **Personalversammlung für die Mitarbeiter des Uniklinikums, die in der Anstalt öffentlichen Rechts (A.ö.R.) beschäftigt sind**
  
-Der Personalrat des Uniklinikums lädt alle Beschäftigten der A.ö.R. zur Personalversammlung ein. \\ +Der Personalrat des Uniklinikums lädt alle Beschäftigten der A.ö.R. zur Personalversammlung ein. \\ Datum: **Dienstag, 11. Juni 2019 um 13:30 Uhr** \\ Ort: **Theoretischer Hörsaal im Haus 28**  (Pathologie)
-Datum: **Dienstag, 11. Juni 2019 um 13:30 Uhr** \\ +
-Ort: **Theoretischer Hörsaal im Haus 28**  (Pathologie)+
  
 Die Einladung zum Ausdrucken als PDF finden Sie {{:pr:medien:pvv:2019-06-11-einladung-pv190611.pdf|hier}}. Die Einladung zum Ausdrucken als PDF finden Sie {{:pr:medien:pvv:2019-06-11-einladung-pv190611.pdf|hier}}.
Zeile 146: Zeile 212:
 **Neuer Termin für Tarifverhandlungen vereinbart** **Neuer Termin für Tarifverhandlungen vereinbart**
  
-Wie Sie ja wissen, sind Tarifverhandlungen nicht "das Geschäft" des Personalrates, sondern die Aufgabe von Gewerkschaften und Arbeitgebern - bei uns im Haus also von ver.di und dem Klinikumsvorstand. \\ +Wie Sie ja wissen, sind Tarifverhandlungen nicht "das Geschäft" des Personalrates, sondern die Aufgabe von Gewerkschaften und Arbeitgebern - bei uns im Haus also von ver.di und dem Klinikumsvorstand. \\ … na jedenfalls haben uns beide verraten, dass sie sich am 04. Juni 2019 zu neuen Verhandlungen treffen wollen.
-… na jedenfalls haben uns beide verraten, dass sie sich am 04. Juni 2019 zu neuen Verhandlungen treffen wollen.+
  
 **Uniklinikum in den Schlagzeilen** **Uniklinikum in den Schlagzeilen**
Zeile 155: Zeile 220:
 Auch der Personalrat hat natürlich eine Meinung zu den Geschehnissen und der medialen Verwurstung unserer Situation. Hier geht es zur PR-Info //[[:pr:prinfos:2019-05_klarekante_krach_am_unikli8nikum_magdeburg|"Klare Kante!" - Die Position des Personalrates]]// Auch der Personalrat hat natürlich eine Meinung zu den Geschehnissen und der medialen Verwurstung unserer Situation. Hier geht es zur PR-Info //[[:pr:prinfos:2019-05_klarekante_krach_am_unikli8nikum_magdeburg|"Klare Kante!" - Die Position des Personalrates]]//
  
-Der öffentlich geführte Schlagabtausch zwischen Landesregierung / Ministerien / Aufsichtsrat und Klinikumsvorstand findet in der Presse ein großes Interesse. \\ +Der öffentlich geführte Schlagabtausch zwischen Landesregierung / Ministerien / Aufsichtsrat und Klinikumsvorstand findet in der Presse ein großes Interesse. \\ Wir versuchen täglich mitzuhalten und Ihnen an dieser Stelle die aktuellen Links zur Verfügung zu stellen: (leider sind diese stark werbeverseucht)
-Wir versuchen täglich mitzuhalten und Ihnen an dieser Stelle die aktuellen Links zur Verfügung zu stellen: (leider sind diese stark werbeverseucht)+
  
 Magdeburger Volksstimme 08.05.2019 : [[https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/finanzen-uniklinik-tief-in-den-roten-zahlen|Uniklinik tief in den roten Zahlen]] \\ Magdeburger Volksstimme 08.05.2019 : [[https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/finanzen-uniklinik-tief-in-den-roten-zahlen|Uniklinik tief in den roten Zahlen]] \\
Zeile 233: Zeile 297:
 Also: Bitte Informieren Sie sich auf der Seite der der [[https://www.klartext-im-uniklinikum.de/|ver.di Betriebsgruppe an unserem Klinikum.]] Also: Bitte Informieren Sie sich auf der Seite der der [[https://www.klartext-im-uniklinikum.de/|ver.di Betriebsgruppe an unserem Klinikum.]]
  
-**Dienstvereinbarung ****Protokollierung der Zugriffe auf MEDICO ®**+**Dienstvereinbarung **  **Protokollierung der Zugriffe auf MEDICO ®**
  
 EU-DSGVO braucht inzwischen kaum noch ausgeschrieben zu werden, da inzwischen fast jeder per E-Mail über neue Datenschutzbestimmungen von Unternehmen informiert worden sein sollte. Auch in der Uniklinik nehmen die neuen Medien und die Datenverarbeitung einen immer grösseren Stellenwert ein. Nur noch wenige Sachen lassen sich inzwischen ohne die PC Unterstützung bewältigen, MEDICO wird zur Patientenverwaltung genutzt. Doch wo scheinbar nur Vorteile sind, gibt es sicher auch Fallstricke. Wie leicht wird es einem gemacht, auf Daten zuzugreifen, mit denen man eigentlich nichts zu tun hat. Die menschliche Neugier hält uns bei solchen Möglichkeiten eher nicht davon ab, Unrecht zu tun. So ist es verständlich, die Möglichkeit haben zu wollen, bei Verstössen gegen bestehendes Datenschutzrecht auch sanktionieren zu können. Dazu muss man aber wissen, wer auf Daten zugegriffen hat. Mit dieser Dienstvereinbarung wird nun legalisiert, dass Zugriffe auf MEDICO mitprotokolliert werden, um im Nachhinein auch die Rechtmässigkeit des Zugriffs prüfen zu können. Dem Personalrat ist es nicht leicht gefallen, eine eindeutige Position zur Protokollierung der Zugriffe auf MEDICO zu finden. Einerseits müssen die Rechte der betroffenen Patienten geschützt werden, aber auch die Mitarbeiter haben im Zusammenhang mit dem Datenschutz und der "Nichtüberwachung der eigenen Arbeitsleistung" Rechte. Hier einen vernünftigen Kompromiss gefunden zu haben fiel nicht leicht. Hier ist Sie, die {{:pr:medien:dv:dv2018-02-medico-logging.pdf|Dienstvereinbarung 2018/02 als PDF Datei}}. EU-DSGVO braucht inzwischen kaum noch ausgeschrieben zu werden, da inzwischen fast jeder per E-Mail über neue Datenschutzbestimmungen von Unternehmen informiert worden sein sollte. Auch in der Uniklinik nehmen die neuen Medien und die Datenverarbeitung einen immer grösseren Stellenwert ein. Nur noch wenige Sachen lassen sich inzwischen ohne die PC Unterstützung bewältigen, MEDICO wird zur Patientenverwaltung genutzt. Doch wo scheinbar nur Vorteile sind, gibt es sicher auch Fallstricke. Wie leicht wird es einem gemacht, auf Daten zuzugreifen, mit denen man eigentlich nichts zu tun hat. Die menschliche Neugier hält uns bei solchen Möglichkeiten eher nicht davon ab, Unrecht zu tun. So ist es verständlich, die Möglichkeit haben zu wollen, bei Verstössen gegen bestehendes Datenschutzrecht auch sanktionieren zu können. Dazu muss man aber wissen, wer auf Daten zugegriffen hat. Mit dieser Dienstvereinbarung wird nun legalisiert, dass Zugriffe auf MEDICO mitprotokolliert werden, um im Nachhinein auch die Rechtmässigkeit des Zugriffs prüfen zu können. Dem Personalrat ist es nicht leicht gefallen, eine eindeutige Position zur Protokollierung der Zugriffe auf MEDICO zu finden. Einerseits müssen die Rechte der betroffenen Patienten geschützt werden, aber auch die Mitarbeiter haben im Zusammenhang mit dem Datenschutz und der "Nichtüberwachung der eigenen Arbeitsleistung" Rechte. Hier einen vernünftigen Kompromiss gefunden zu haben fiel nicht leicht. Hier ist Sie, die {{:pr:medien:dv:dv2018-02-medico-logging.pdf|Dienstvereinbarung 2018/02 als PDF Datei}}.
Zeile 276: Zeile 340:
  
 Bitte die PR-Info Ausdrucken und anderen Kollegen durch Aushang zugänglich machen. Bitte die PR-Info Ausdrucken und anderen Kollegen durch Aushang zugänglich machen.
- 
-\\ 
  
  
pr.txt · Zuletzt geändert: 2021/01/19 16:20 von pruka03