„Ab heute übernehmen wir!“ - Nachwuchspfleger leiten eine Station

26.02.2018 -  

Premiere in der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie der Universitätsmedizin Magdeburg: Erstmals leiten Auszubildende des dritten Lehrjahres in der Gesundheits- und Krankenpflege eine Station dieser Klinik. Wie fühlt es sich an, wenn man selber Verantwortung übernehmen und den Stationsalltag selbstständig meistern muss? Nach einer sehr intensiven Vorbereitung sind die zukünftigen Pflege-Experten des Ausbildungszentrums der Universitätsmedizin derzeit für drei Wochen auf der Herzchirurgischen Station im Einsatz und übernehmen dort alle anfallenden Arbeiten im Frühdienst, Spätdienst und Nachtdienst.

DSC_3710Christiane Wagener vom Leitungsteam des Ausbildungszentrums erklärt: „Das Projekt ist etwas Besonderes, weil die Schüler eine Situation erleben, die sie so noch nicht kennen. Sie sind für die gesamte Organisation und Gestaltung der Abläufe auf der Station selbst verantwortlich. Außerdem erkennen sie gleichzeitig auch ihre Grenzen und möglichen Defizite, an denen sie noch arbeiten können.“ Dabei schauen ihnen examinierte Pflegekräfte und Praxisanleiter über die Schultern und sind bei Fragen immer ansprechbar.

Für Klinikdirektor Prof. Dr. Jens Wippermann ist es wichtig, dass das gesamte Team, also Pfleger und Ärzte, bei dem Projekt mitmacht: „Nur so können die Schüler einen genauen Einblick in ihren späteren Aufgabenbereich bekommen und dadurch auch einschätzen, welche hohe Verantwortung damit verbunden ist.“

Die Nachwuchspfleger haben sich auf diese Herausforderung gefreut und meistern den Stationsalltag mit Bravour. Schülerin Stephanie Labs betont: „Ich denke, dass unser Klassenzusammenhalt sehr gut ist und dass wir das alle dadurch sehr gut meistern. Wir haben große Unterstützung von dem Stationsteam und zusammen bekommen wir das hin.“

Die Auszubildenden übernehmen beispielsweise die Rolle der Stationsleitung, die vollständige Patientenversorgung, wie z. B. die Patienten auf die OP vorbereiten oder die OP-Nachsorge, Vitalzeichenkontrolle und Verbandswechsel. Außerdem begleiten sie die Visiten der Ärzte, arbeiten Dienstpläne aus und sorgen für einen ganz „normalen“ Stationsablauf.

„Das Projekt ´Schüler leiten eine Station` führen wir seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit unseren Kliniken der Universitätsmedizin durch und es hat sich im Rahmen der Vorbereitung auf die praktischen und mündlichen Abschlussprüfungen sehr bewährt“, betont Christiane Wagener.

Foto: Nach einer sehr intensiven Vorbereitung sind 14 Gesundheits- und Krankenpflegeschüler des Ausbildungszentrums des Universitätsklinikums Magdeburg derzeit im Einsatz in der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie.

(Foto: Melitta Dybiona/Uniklinik)