Orthopädische Uniklinik ist DOSB-Sportmedizinisches Untersuchungszentrum

30.06.2017 -  

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die Orthopädische Universitätsklinik Magdeburg als „Sportmedizinisches Untersuchungszentrum“ akkreditiert. Patienten und Besucher können es nun auch auf dem neuen Eingangsschild lesen. Nach umfänglicher Prüfung erhielt die Klinik diese Anerkennung für den Olympiazyklus 2017 bis 2020.

Für die Bundesathleten und Nachwuchssportler des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt gewährleisten Ärzte der Uniklinik eine umfassende sportmedizinische Versorgung, damit diese gesund in die Wettkämpfe gehen können. "Wir sind sehr stolz, zu den 25 Einrichtungen in ganz Deutschland zu gehören, die der DOSB ausgewählt hat, um die medizinische Betreuung der Spitzensportler sicher zu stellen“, betont Klinikdirektor Prof. Dr. Christoph Lohmann. „Unsere Klinik ist strukturell, personell und auch medizintechnisch so ausgestattet, dass wir den Sportlern ein breites medizinisches Untersuchungsspektrum auf höchstem Niveau bieten können“.

Oberärztin Dr. Margit Rudolf und Leiterin der Sportmedizin der Orthopädischen Universitätsklinik ergänzt, dass dabei auch der universitäre Status von großem Vorteil ist. Dazu gehört die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit vielen anderen Fachbereichen, zum Beispiel die Kardiologie, aber auch der Bezug zu neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Zur Orthopädischen Uniklinik gehört zudem eine eigene Forschungsabteilung.

Sportmedizinische Kompetenz wird den Magdeburger Orthopäden durch ihre langjährige Zusammenarbeit, zum Beispiel mit dem Handballteam der Bundesliga-Mannschaft des SC Magdeburg, bestätigt. Leistungsdiagnostische Untersuchungen werden durchgeführt für die Olympiakadersportler, die A,- B,- C-Kader des Leistungssportstützpunktes Magdeburg wie auch des Behindertensports, Schüler des Sportgymnasiums, den Profifußball in Magdeburg und auch für Freizeitsportler. Seit 1991 ist in der Orthopädischen Universitätsklinik eine sportmedizinische Abteilung integriert, die auch in einer Außenstelle der Klinik am Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt repräsentiert ist.

 

DOSB-Zertifizierung

OÄ Dr. Rudolf, Leiterin der Sportmedizin der orthopädischen Universitätsklinik, Klinikdirektor Prof. Dr. Christoph Lohmann und Matthias Musche, Nationalspieler Handball, SC Magdeburg

DOSB-Zertifizierung-Team

 

 

 

 

 

 

 

Martina Falkowska, MTA, Matthias Musche, Nationalspieler Handball, SC Magdeburg, OÄ Dr. Rudolf, Leiterin der Sportmedizin der orthopädischen Universitätsklinik, Coretta Fölsch, Leiterin der Orthopädischen Ambulanz, und Klinikdirektor Prof. Dr. Christoph Lohmann

(Fotos: Sarah Koßmann/Uniklinik Magdeburg)

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: