Pressearchiv 2010

Teddydocs im Einsatz: Hilfe für Kuscheltiere mit Bauchweh

04.05.2010 -

Im vergangenen Jahr öffneten Magdeburger Medizinstudenten erstmals eine Teddyklinik für kranke Kuscheltiere. Aufgrund der großen Resonanz bei der Premiere wird es vom 16. bis 18. Juni 2010 nun eine Fortsetzung geben.Teddyklinik-Behandlung 2

Anliegen ist es, Mädchen und Jungen im Alter von 4 - 6 Jahren den Arztbesuch auf spielerische Art und Weise näher zu bringen. Die Kinder können ein erkranktes Kuscheltier mitbringen und lernen den Besuch beim Arzt in der Rolle der Eltern kennen. Sie werden bei der Anmeldung in Empfang genommen und beantworten die in einer Praxis typischen Fragen. Weiter geht es dann zur Sprechstunde. Dort wird das kranke Kuscheltier von einem der etwa 60 Teddydocs, allesamt Medizinstudenten, untersucht. Wie beim "richtigen" Arztbesuch wird, wenn nötig, dann auch ein bisschen Blut abgenommen oder bei Bedarf mit einem eigens für die Teddyklinik angefertigten Spezialgerät geröntgt. Nach der Behandlung, ob Schiene für einen Bruch oder einer Spritzengabe sowie Hinweisen zur weiteren Betreuung des kranken Patienten zuhause geht es weiter zur Apotheke. Hier können die "Eltern" das Rezept gleich einlösen und erhalten die notwendige Medizin.

Bevor die Teddydocs jedoch ihre ersten Patienten in Empfang nehmen, werden sie im Vorfeld für diesen speziellen Einsatz geschult. Auch Schüler des Ausbildungszentrums für Gesundheitsfachberufe des Uniklinikums sind im Teddybärkrankenhaus wieder mit im Einsatz. Sie sind für die Anmeldung, Wiegen und Vermessen bzw. für das Röntgen der Kuscheltiere verantwortlich. Die Schirmherrschaft für die ganze Aktion hat erneut die Uni-Kinderklinik übernommen.

Ihren Standort hat das Teddybärkrankenhaus wie im vergangenen Jahr in einer kleinen "Zeltstadt" auf der Wiese neben dem Studentenclub "Kiste" (Haus 31a) auf dem Gelände des Universitätsklinikums.

Noch können sich Kindertagesstätten für die Teddyklinik anmelden Bereits jetzt haben 16 Einrichtungen ihren Besuch angekündigt. Anmeldungen sind für alle drei Tage zwischen 11:00 und 13:00 Uhr möglich und werden per E-Mail an TeddyklinikMD@gmx.de entgegen genommen. Auch weitere Rückfragen werden gern beantwortet.

Teddyklinik-2 TeddydocsFamilien können mit ihren Kindern und deren kuscheligen Patienten aber auch ohne Anmeldung über den gesamten Zeitraum der Veranstaltung kostenlos teilnehmen. Die Sprechstunden finden am 16., 17. und 18. Juni 2010 jeweils von 8:00 bis 13:00 Uhr statt.

Die Teddydocs der Universitätsklinik Magdeburg freuen sich auf zahlreiche Besucher, wünschen vergnügliche, lehrreiche Stunden und hoffen auf tolles Wetter!

Ansprechpartner für Redaktionen:

Organisationsteam der Teddyklinik
Pressebeauftragter Marcel Neubacher

mehr ...

Hirnsonographie in der ADHS-Forschung

27.04.2010 -

 Neues Ultraschallverfahren entdeckt Mittelhirnveränderungen bei Kindern und Jugendlichen mit ADHS.

mehr ...

Berufung zum Professor für Orthopädie

21.04.2010 -

 Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist der neue Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik Magdeburg.

mehr ...

82. Medizinischer Sonntag: Kranke Schilddrüse – was nun?

20.04.2010 -

 Prof. Holger Amthauer, Dr. Kirsten Reschke und Dr. Roger Kuhn geben Auskunft über Schilddrüsenerkrankungen beim Medizinischen Sonntag am 2. Mai 2010.

mehr ...

Hallo, ihr Lieben da draußen ...

16.04.2010 -

 Die Medizinische Zentralbibliothek lädt am 22. April 2010 zu einer „Unter uns“ - Buchlesung mit Ines Gerrit Möhring ein.

mehr ...

Die „Augsburger Puppenkiste“ gastiert in der Uni-Kinderklinik

13.04.2010 -

 Im Rahmen der diesjährigen HEXAL-Kliniktour der Augsburger Puppenkiste findet am 16. April 2010 eine Vorstellung in der Uni-Kinderklinik statt.

mehr ...

Diagnose Brustkrebs: Wie geht es weiter?

13.04.2010 -

 Das Brustzentrum Magdeburg am Standort Uni-Frauenklinik lädt am 21. April 2010 zu einem öffentlichen Informationsabend ein.

mehr ...

Professur für Allgemeinmedizin künftig unbefristet

06.04.2010 -

 Die Professur für Allgemeinmedizin wurde von der Medizinischen Fakultät übernommen und ist je zur Hälfte mit Markus Herrmann und Thomas Lichte besetzt.

mehr ...

Einladung zum 5. Patienten-Seminar

25.03.2010 -

Zum "5. Patienten-Seminar" lädt am Mittwoch, 31. März 2010, die Universitätsklinik für Neurologie ein. Auf dem Programm steht das Thema "Tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen". Die Veranstaltung findet von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Mensa, Haus 41, auf dem Campus des Uniklinikums, Leipziger Straße 44, statt. Das Seminar richtet sich an Patienten, Angehörige und Therapeuten, aber auch an die interessierte Öffentlichkeit.

vampir ostern_200_149 (kleiner)Prof. Dr. Jürgen Voges, Direktor der Uni-Klinik für Stereotaktische Neurochirurgie Magdeburg, und Oberärztin Dr. Imke Galazky werden Hinweise zum täglichen und medizinischen Umgang mit dem Hirnschrittmacher geben. Weiterhin dient die Veranstaltung dem Erfahrungsaustausch zwischen bereits operierten Patienten und Patienten, denen eine Operation bevorsteht oder die sich über die Möglichkeit einer Operation informieren möchten. Die Ärzte und Therapeuten werden auch gern die Fragen der Besucher beantworten.

An der Uni-Klinik für Neurologie Magdeburg werden bei der Behandlung von Bewegungsstörungen neben konservativen medikamentösen Therapieverfahren auch die Pflasterapplikation sowie Pumpentherapien angeboten. Seit April 2007 wendet die Klinik als erstes Zentrum in Sachsen-Anhalt die "Tiefe Hirnstimulation" an. Dieses Verfahren kommt zum Einsatz, wenn die medikamentöse Behandlung und weitere Möglichkeiten vollkommen ausgeschöpft sind. Bei der Tiefen Hirnstimulation handelt es sich um einen minimal-invasiven Eingriff, bei dem hauchdünne Elektroden auf den Millimeter genau in bestimmte neuronale Gebiete tief unter der Großhirnrinde eingesetzt werden. Mit diesem Verfahren können Bewegungsstörungen, aber auch bestimmte Formen des chronischen Schmerzes und verschiedene Formen psychiatrischer Erkrankungen behandelt werden.

Im September 2007 fand das erste Patienten-Seminar "Wie können Bewegungsstörungen behandelt werden?" der Uni-Klinik für Neurologie Magdeburg statt.

 

Bei Rückfragen:

Ögelin Düzel-Candan,

Öffentlichkeitsarbeit,

Universitätsklinik für Neurologie und

Universitätsklinik für Stereotaktische Neurochirurgie Magdeburg,

Tel: 0391/ 61-17535

mehr ...

zurück 4 | 5 | 6 | 7 | [8] | 9 | 10 | 11 vor

Letzte Änderung: 12.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: