Weihnachtsmärchen „Kiki Sonne ... eine Sternenputzergeschichte"

02.12.2011 -  

Alljährlich studieren Mitarbeiter der Uni-Kinderklinik in der Adventszeit ein Weihnachtsmärchen ein. Auch in diesem Jahr können sich die Zuschauer in die Welt der Träume und Geschichten entführen lassen.

Im kleinen Terra-Himmelsland am Rande der Milchstraße war alles so wie immer. Der ´Himmlische Direktor´ kurbelt mit der Himmelsorgel die Planeten an und wie gewohnt zogen sie ihre Bahnen. Der Sternenputzer Funkelfix putzt die Sterne blitzeblank und der kleine Lichtflitzer ´Kiki Sonne´ kommt pünktlich elfdimensional nach dem Urknall. Aber war wirklich alles so wie immer?

Mitarbeiterinnen der Uni-Kinderklinik Magdeburg übernehmen ganz außergewöhnliche Rollen als Merkur, Venus, Erde, Mond, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus oder Neptun und sind nicht wie sonst mit Stethoskop oder Spritze unterwegs. Weihnachtsmärchen

Die Premiere der Aufführung „´Kiki Sonne´ ... eine Sternenputzergeschichte“ findet bei der Weihnachtsfeier der Kinderkrebsstation des Uniklinikums am 8. Dezember um 15.30 Uhr satt. Bereits seit 17 Jahren führen Mitarbeiter bei dieser Veranstaltung jedes Mal ein Märchen auf, auf das die kleinen Patienten und ihre Familien immer mit großer Spannung warten.

Damit alle kleinen und großen Fans ebenfalls Gelegenheit haben, gemeinsam mit den phantasievollen Gestalten in die Märchenwelt einzutauchen, gibt es auch eine öffentliche Aufführung am 13. Dezember 2011 um 16.00 Uhr in der Mensa (Haus 41) des Universitätsklinikums Magdeburg, Leipziger Straße 44. Der Eintritt ist frei.

Für Rückfragen:

Schwester Sybille Aumann

Tel. 0391/67-24051

Foto: Aufführung eines früheren Weihnachtsmärchen

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: