Öffentlicher Aktionstag „Aktiv gegen Krebs“ am 12. Oktober 2013

01.10.2013 -  

Am Sonnabend, dem12. Oktober 2013, findet von 10 bis 16 Uhr der diesjährige Aktionstag „Aktiv gegen Krebs“ in der Magdeburger Johanniskirche statt. Organisiert wird dieser vom Tumorzentrum Magdeburg/ Sachsen-Anhalt e.V. mittlerweile zum 15. Mal. Erneut erwartet die Besucher ein interessantes und breit gefächertes Programm unter dem Motto „Sie fragen - Ärzte beraten“. Der Eintritt ist kostenfrei.

Eine ausführliche Diskussionsrunde wird sich mit gesundheitspolitischen Aspekten beschäftigen. Ab 12.50 Uhr diskutieren Dr. Franziska Rubin von der MDR-Sendung „Hauptsache gesund“ und Prof. Dr. Wolfgang Böhmer mit Ärzten, Wissenschaftlern und Politiker die Frage „Heilung von Krebs mit modernsten Therapien: möglich und bezahlbar?“.

In weiteren Vorträgen und Diskussionsrunden geben Ärzte aus dem Uniklinikum, Magdeburger Krankenhäusern und Praxen umfassend Auskunft rund um das Thema Krebs und stehen auch gern für persönliche Gespräche zur Verfügung.infotag-3873

Das Programm umfasst auch dieses Mal ein breites Themenspektrum. Es beinhaltet z.B.: „Die Verantwortung für die eigene Gesundheit fördern - Was kann jeder Einzelne tun, um sein persönliches Erkrankungsrisiko zu mindern? Welche Rolle spielen Ernährung oder übermäßiger Sonnenkonsum?“ Dieser Frage stellen sich auch Schüler der 7. Klassen des Einstein-Gymnasiums und des ökumenischen Domgymnasiums mit ihrer Präsentation unter dem Motto „Abenteuer Gesundheit“, die zum Auftakt des Familien-Infotages stattfindet. Unterstützt wird der Aspekt der gesunden Ernährung durch konkrete Ernährungstipps mit kleinen Kostproben.

Zur Sprache kommen im Vortragsprogramm auch „Berufsbedingte Krebserkrankungen“ ebenso die Palliativmedizin, d.h. Möglichkeiten in der Betreuung von Patienten mit unheilbaren Erkrankungen. Fatigue, eine extreme Erschöpfung unter der viele Krebspatienten leiden, wird ein weiteres Thema sein.

Ärzte geben auch Auskunft zu derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten bei Darmkrebs und Brustkrebs und sie werden über den aktuellen Stand der Forschung berichten. Ein weiterer Schwerpunkt widmet sich der Urologie. Über die tatsächlichen Möglichkeiten der Vorsorge wird ebenso informiert wie über die organerhaltende Therapie.

Die Untersuchung des Kehlkopfes wird demonstriert und Fragen zu Krebserkrankungen im Hals-, Nasen- und Ohrenbereich werden von Fachleuten beantwortet. Bei Fragen zum Mammografie-Screening stehen Ärzte zur Verfügung.

Angebote zur Cholesterin- und Blutzuckerbestimmung, zur Blutzellzählung, zum Lungenfunktionstest, Tipps zur Hautpflege sowie zum Hautcheck vervollständigen das Informationsangebot des Tages. Darüber hinaus werden zahlreiche Selbsthilfegruppen in der Johanniskirche vertreten sein.

Programm unter http://www.med.uni-magdeburg.de/unimagdeburg/Kooperationspartner/Tumorzentrum/Veranstaltungen/Patienten_Interessierte.html

 

Kontakt:

Dr. Beatrix Böhme

(Geschäftsführerin des Tumorzentrums Magdeburg/ Sachsen-Anhalt e.V.)

Leipziger Str. 44, 39120 Magdeburg, Tel. 0391/67-15955

E-Mail: tumorzentrum@med.ovgu.de

Internet: http://www.med.uni-magdeburg.de/tzm/

 

Foto: Familien-Infotag 2012

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: