Neue Ausstellung im Uni-Brustzentrum Magdeburg

26.08.2013 -  

„Farben, Formen und Gedanken - ein Leben mit Krebs“ ist das Motto einer neuen Ausstellung im Uni-Brustzentrum Magdeburg in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Zu sehen sind Bilder, die in Zusammenarbeit von Patientinnen der Frauenklinik mit der Kunsttherapeutin Ingrid Weilland entstanden sind.

Kunsttherapeutin Ingrid Weilland„Sie sind ein Sichtbarmachen des inneren Erlebens und damit die Möglichkeit, ein Stück weit loszulassen von dem, was uns innerlich beschäftigt bzw. vereinnahmt. Das Malen in der Gruppe ist eine Form des Dialogs: wir erleben und erspüren, was uns bewegt. Innere Gefühle bekommen Farbe und Form und wir entdecken eine andere Sprache“, betont Ingrid Weiland, die die Therapiegruppe leitet.

Kunsttherapie unterstützt die Fähigkeit, die persönliche Situation und Gefühle wahrzunehmen und diese über den Einsatz von kreativen Mitteln darzustellen. Die Kunst in der Therapie ist Ausdrucksmittel ohne Worte für Freude, Trauer, Wut, Einsamkeit, Verlust von Menschen, Orten oder auch Körperteilen, Ängsten, Liebe, Leere und Schock. Ingrid Weiland weiß aus Erfahrung: „Viele Menschen halten sich selbst nicht für kreativ, aber das stimmt einfach nicht. Alle Menschen haben die Anlage, kreativ zu sein. Kreativität ist ein Lebensprinzip. Sie hilft, schöpferische Kräfte wieder freizulegen. Die Freude am Erstehen gibt die Kraft für die Aktivierung vorhandener Ressourcen und Selbstheilungskräfte.“

Das Brustzentrum in der Uni-Frauenklinik bietet für Patienten noch weitere Kurse an. Dazu gehören zum Beispiel Wassergymnastik und Tai Chi. Weitere Auskünfte unter Tel.0391 6717482 und E-Mail: brustzentrum@med.ovgu.de.

Foto: Kunsttherapeutin Ingrid Weilland

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: