Reproduktionsmediziner zum Honorarprofessor ernannt

13.01.2014 -  

Eine besondere Ehrung ist Prof. Dr. Jürgen Kleinstein, Direktor der Universitätsklinik für Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, mit der Ernennung zum Honorarprofessor (Profesor Honorario de Facultad) an der Medizinischen Fakultät der Universitad de La Frontera in Temuco in Chile zuteil geworden.

Kleinstein 2010Mit dieser hohen Würdigung wird eine bereits mehr als 15 Jahre währende erfolgreiche Kooperation in der Fortpflanzungsmedizin zwischen der Universitätsklinik für Reproduktionsmedizin Magdeburg und der Medizinischen Fakultät der chilenischen Partner-Universität dokumentiert und weiter gefestigt. Beide Seiten schätzen den gegenseitigen Austausch über neueste Entwicklungen in der Reproduktionsmedizin und der Gynäkologischen Endokrinologie.

In den vergangenen Jahren haben eine Reihe von Gastärzten aus Chile eine spezielle operative Weiterbildung in der Fertilitätschirurgie in Magdeburg an der Klinik von Prof. Kleinstein  absolviert. Bei seinen Gegenbesuchen fanden die Vorträge und Workshops des international anerkannten Reproduktions-mediziners große Beachtung bei den dortigen Fachkollegen.

HonorarprofessorWeitere Kooperationen sind bereits vereinbart. So wird Mabel Schulz, eine Reproduktionsbiologin an der Universitad de La Frontera, in diesem Jahr an der hiesigen Uni-Klinik hospitieren, um sich über neue Techniken der Vitrifikation zu informieren. Ihr Kollege Dr. Patricio Valdes wird im Sommer 2014 ebenfalls die Elbestadt besuchen.

Prof. Dr. med. Jürgen Kleinstein wurde 1994 an die Otto-von-Guericke-Universität berufen und leitet seit nunmehr 20 Jahren die Universitätsklinik für Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie Magdeburg.

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: