Einladung zur „Nephrologischen Sprechstunde“

05.03.2018 -  

Im KfH-Nierenzentrum Magdeburg werden seit über 25 Jahren Patienten in enger Kooperation mit dem Universitätsklinikum  behandelt. Gemeinsames Anliegen bei der Betreuung von Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen ist die Optimierung der Therapie. Verlaufsuntersuchungen, Laborkontrollen und vieles mehr gehören ebenfalls dazu.

Team-KfH (2)Das KfH möchte sein Leistungsspektrum am Donnerstag, den 8. März 2018, bei einem "Tag der offenen Tür" vorstellen und lädt von 14 bis 16 Uhr zu Vorträgen, Demonstrationen und Führungen ein. Die Einrichtung hat ihren Standort direkt neben der KfZ-Einfahrt zum Universitätsklinikum, Fermersleber Weg 25. Der Eintritt ist frei.

In kurzen Vorträgen werden Experten Auskunft darüber geben, wie Nierenerkrankungen erkannt werden und wie eine Nierentransplantation abläuft. Des Weiteren geht es um die Themen Übergewicht  und gesunde Ernährung. Patienten mit einer Hypertonie und Übergewicht haben oft eine deutlich eingeschränkte Nierenfunktion. Bei Übergewicht steigt das Risiko für ein Nierenleiden um mehr als 80 Prozent an.  Diese Erkrankungen treten nicht nur im Alter auf.  Als „Volkskrankheit“ können sie jeden treffen! 

Die Besucher können an diesem Tag auch ihren Blutdruck messen lassen. Fachkundige Informationen über besondere Anforderungen an die Ernährung sowie sportliche Tipps für Nierenkranke runden das Programm ab. Die Selbsthilfegruppe des Regionalverbands Niere Magdeburg e. V. wird auch vor Ort sein.

Nahezu 2.600 Menschen sind in Sachsen-Anhalt wegen chronischen Nierenversagens auf die Hämo- oder Peritonealdialyse angewiesen – etwa 70.000 Dialysepatienten unterziehen sich in Deutschland einer Nierenersatzbehandlung. Seit 1991 betreibt das gemeinnützige KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. in Magdeburg ein Dialysezentrum und leistet damit einen grundlegenden Beitrag zur Versorgung nierenkranker Patienten in der Region.  Bundesweit gibt es mehr als 200 KfH-Nierenzentren, vier davon in Sachsen-Anhalt.

FOTO:
Ärzte und Pflegemitarbeiter des KfH-Nierenzentrums und der Uniklinik Magdeburg (Foto:
Dr. Hans-Peter Bosselmann)

Letzte Änderung: 02.03.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: