Nächste "Grand Round" in der Neurologie

16.12.2013 -  

Am 18. Dezember 2013 lädt die Universitätsklinik für Neurologie zur nächsten Grand Round zum Thema „Differenzierte Therapie beim fortgeschrittenen M. Parkinson -  Vergleich interventioneller Behandlungsmethoden“ ein. Beginn ist um 16.30 Uhr im Hörsaal von Haus 10 (Kinderklinik). Die Leitung übernimmt Dr. Imke Galazky, Universitätsklinikum Magdeburg, Klinik für Neurologie, und als Referent kann Professor Dr. med. Jens Volkman, Klinikleiter der Neurologischen Klinik / Universitätsklinikum Würzburg, begrüßt werden.

Einladung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiter und Studenten,

im fortgeschrittenen Stadium stellt die Therapie von Parkinsonpatienten eine Herausforderung für den Kliniker dar. Insbesondere bei unzureichender Wirkung oder Nebenwirkungen der Medikation werden interventionelle Behandlungsmethoden in Betracht gezogen. Deren Auswahl ist von vielfältigen individuellen und Krankheitsfaktoren abhängig.

Professor Volkmann ist seit 2010 Leiter der Neurologischen Klinik am Universitätsklinikum Würzburg. Seine Neurologie-ausbildung absolvierte er in Düsseldorf, danach war er an der Universitätsklinik Kiel als leitender Oberarzt tätig.

Zentrales Thema seiner klinischen und wissenschaftlichen Arbeit  ist die Parkinson-Erkrankung, vor allem hat er sich mit invasiven Therapieverfahren beim fortgeschrittenen Parkinson-syndrom befasst. In Kiel hat Prof. Volkmann mit seinen Kollegen aus der Neurochirurgie die tiefe Hirnstimulation etabliert.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und über Ihre wertvollen Diskussionsbeiträge!

Prof. Dr. med. H.-J. Heinze
Direktor der Klinik für Neurologie  
Dr. med. I. Galazky
Oberärztin

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: