„Ja - Hören! Selbstbewusst kommunizieren!“

18.05.2011 -  

HNO-Cochelar Implant-SchemaEine Hörbehinderung führt häufig zu einem Rückzug von sozialen Kontakten. Doch kann keine andere Beeinträchtigung eines Sinnesorgans heute so gut therapiert werden wie die des Hörsinns. Die HNO-Universitätsklinik Magdeburg möchte aus Anlass des 6. Deutschen CI-Tages am Samstag, 28. Mai 2011, die interessierte Öffentlichkeit einladen, um über das Cochlea-Implantat (CI) zu informieren und sich mit Betroffenen, Therapeuten und Ärzten auszutauschen.

Ein Cochlea-Implantat ist eine Innenohrprothese, die akustische Signale in elektrische Signale umwandelt und zum Gehirn weiterleitet, Damit steht eine Technik zur Verfügung, die den Hörsinn fast vollständig ersetzen kann. Angeboten wird ebenfalls ein kostenloser, orientierender Hörtest, sowohl mit als auch ohne Hörgerät. Der Aktionstag findet von 10.00 bis 13 Uhr im HNO-Klinikgebäude, Haus 9, 2. Etage, im Foyer des Chefsekretariats auf dem Gelände des Universitätsklinikums Magdeburg, Leipziger Straße 44, statt.

An der Uniklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Magdeburg werden seit 20 Jahren Cochlea-Implantat-Operationen durchgeführt. Viele Menschen haben dadurch die Möglichkeit erhalten, wieder aktiv an der Kommunikation in der "Welt der Normalhörenden" teilzunehmen. Die Klinik gehört zu den führenden CI - Einrichtungen im östlichen Teil Deutschlands.

Besucher, die Interesse haben, auch andere Bereiche der Klinik etwas näher kennen zu lernen, haben dazu am selben Tag ab 19 Uhr die Gelegenheit bei der diesjährigen "Langen Nacht der Wissenschaft" in Magdeburg. Sie können in der HNO-Klinik auf eine spannende Erkundungstour rund um die Themen "Schmecken, riechen, hören" mit Live-Demonstrationen an Ultraschallgeräten, akustischen Tests und Übungen am OP-Simulator sowie Kehlkopfuntersuchungen gehen.

Bereits zum sechsten Mal findet ein bundesweiter Ci-Tag statt. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto "Ja - Hören! Selbstbewusst kommunizieren!". In Deutschland haben sich nach Angaben der Deutsche Cochlear Implant Gesellschaft e.V seit 1984 rund 22.000 ertaubte Erwachsene und Eltern von gehörlos geborenen Kindern für ein Cochlea-Implantat entschieden. CI-Träger, gehörlose Menschen und Menschen mit Hörbehinderung, ob jung oder alt, befinden sich in einer ganz besonderen Lebenssituation. Es besteht ein hoher Bedarf an Informationen und Erfahrungsaustausch untereinander. Ein ganz besonderer Bedarf an Beratung und Unterstützung besteht bei Eltern, die vor der Entscheidung stehen, wie sie mit der Situation, dass ihr Kind mit einer Hörschädigung geboren wurde, umgehen wollen.

Grafik: Cochlear GmbH Hannover

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: