Abschiedsvorlesung des Chirurgen Prof. Dr. Hans Lippert

28.10.2013 -  

Am 7. November 2013 lädt die Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg anlässlich der Emeritierung von Prof. Dr. med. Hans Lippert, Direktor der Universitätsklinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, zu seiner Abschiedsvorlesung ein. Für seinen Vortrag hat der Arzt und Hochschullehrer das Thema gewählt „Jede Vergangenheit war auch Zukunft - Reflexionen eines Chirurgen“. Die  Abschiedsvorlesung findet am Donnerstag, 7. November 2013, um 14.00 Uhr im Zentralen Hörsaal (Haus 22) auf dem Campus des Universitätsklinikums Magdeburg, Leipziger Str. 44, statt.

Prof. Dr. med. Hans LippertProf. Dr. med. Hans Lippert hatte Anfang 1993 den Ruf auf die Professur für Allgemeine Chirurgie an der damaligen Medizinischen Akademie Magdeburg angenommen. Unter seiner Leitung, einem erfahrenen Spezialisten auf dem Gebiet der Leber-, Bauchspeicheldrüsen- und Magen-Darm-Chirurgie, hat sich die Chirurgische Universitätsklinik Magdeburg zu einem renommierten Fachzentrum weiterentwickelt. Als bundesweit anerkannter Transplantationschirurg hat sich Lippert mit großem Engagement dafür eingesetzt, dass an der Magdeburger Uni-Klinik auch Organverpflanzungen möglich wurden. Seit 1997 erfolgen  an seiner Klinik  Lebertransplantationen. 

Auf Lipperts Initiative wurde Anfang 2000 das An-Institut für Qualitätssicherung in der operativen Medizin, gemeinnützige GmbH, an der Universität etabliert. Insbesondere geht es dabei um die Evaluierung der Lebensqualität von Patienten nach operativen Eingriffen.

Im Oktober 2000 wurde er zum Vorsitzenden des Fachbeirates der Deutschen Stiftung für Organtransplantation der Region Ost gewählt und vertritt in dieser Funktion auch die neuen Bundesländer im Bundesfachbeirat. 

Unter der Herausgeberschaft des Magdeburger Spezialisten erschien 2001 in zehn Sprachen der „Atlas chirurgischer Klammernahttechniken“, der als europäisches Buchprojekt für die gemeinsamen Ausbildungsrichtlinien fertiggestellt worden ist. Er ist Herausgeber des „Zentralblattes für Chirurgie“.

Seine Anerkennung unter den Fachkollegen an der Medizinischen Fakultät widerspiegelt sich auch darin, dass Professor Lippert Anfang 2002 zum Ärztlichen Direktor des Magdeburger Universitätsklinikums gewählt wurde. Dieses Amt übte er bis zur hauptamtlichen Besetzung der Funktion des Ärztlichen Direktors im April 2007 aus.

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: