18. Symposium Arbeitsmedizin und Arbeitswissenschaft für Nachwuchswissenschaftler/-innen

Nach 1999 und 2007 wurde das jetzt 18. Symposium Arbeitsmedizin und Arbeitswissenschaft für Nachwuchswissenschaftler/-innen zum dritten Mal in unserer Landeshauptstadt durchgeführt, das vom Bereich Arbeitsmedizin unserer Fakultät organisiert wurde. In diesem Jahr stellten 26 Nachwuchswissenschaftler/-innen aus Deutschland und der Schweiz ihre Beiträge vor. Besonders freuten wir uns, dass unter den ausgezeichneten Nachwuchswissenschaftler/-innen eine Promovendin des Bereichs Arbeitsmedizin der Medizinischen Fakultät unserer Otto-von-Guericke-Universität war. Frau Corinna Wernecke (3. v. r.) gewann mit ihrem Thema „Berufliche Gratifikationskrisen und Burnout bei Bankangestellten“ den 1. Posterpreis. Für die Mitarbeiter der Finanz- und Versicherungsbranche gehören hohe psychische Arbeitsbelastungen zum Berufsalltag. Frau Wernecke untersuchte die Burnout-Symptomatik bei Bankangestellten in Abhängigkeit von beruflichen Gratifikationskrisen. Bisher gab es kaum Untersuchungen dazu. 

Es war uns eine Freude, am Eröffnungsabend Professor Gerald Wolf (ehemaliger Institutsleiter der medizinischen Neurobiologie unserer Universität) zuzuhören. Mit seinem Vortrag „Arbeitsschutz fürs Gehirn?“ gab er interessante Einblicke in die Komplexität des menschlichen Gehirns.

Das 19. Symposium Arbeitsmedizin und Arbeitswissenschaft für Nachwuchswissenschaftler/ ‑innen des Forums Arbeitsphysiologie der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin (DGAUM) e. V. und der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) e. V. findet vom 06. bis 08. November 2015 in Rostock statt.

 

FAP - Preisträger

  FAP - Teilnehmer